intro_buch_java_panitz_kaisorn_Fotolia_84158226

Buchempfehlung: Java will nur spielen


In dieser Buchempfehlung stellen wir das Java Buch “Java will nur spielen – Programmieren lernen mit Spaß und Kreativität” von Sven Eric Panitz vor. Herausgeber des Buchs ist der Vieweg+Teubner Verlag.

Der Aufbau des Java Buchs ist in drei Bereiche gegliedert. Den Anfang macht eine umfangreiche Einführung in die Programmiersprache Java. Ihr folgen die beiden Oberthemen 2D Spiele und Strategiespiele, die in mehreren Kapiteln behandelt werden.

Die Lerninhalte werden auf insgesamt 12 Kapitel aufgeteilt, wobei jedes Kapitel in sich geschlossen ist. Somit muss das Java Buch nicht von Anfang bis zum Ende gelesen werden. Für das Verständnis des Lernstoffes ist es aber sehr ratsam, die Kapitel nacheinander zu studieren.

Die verschiedenen Java-Themen werden mit vielen praxisnahen Beispielen ausführlich behandelt. Für die Projekte wird als Entwicklungsumgebung die Eclipse IDE vorgeschlagen. Um ein besseres Gefühl und Verständnis für die Abläufe im Hintergrund zu erlangen, wird empfohlen die ersten Programme von der Kommandozeile aus zu entwickeln.

Nun viel Spaß mit unserer Vorstellung dieses sehr interessanten Java Buchs.

1. Das vorgestellte Java Buch im Überblick


Mehr Infos auf Amazon

Das Java Buch vom Vieweg+Teubner Verlag Java will nur spielen richtet sich an Java Anfänger mit Programmier-Grundkenntnissen, die in die Programmierung von Spielen einsteigen wollen.

In dem Fachbuch werden alle wichtigen Themen der Java Softwareentwicklung ausführlich am Beispiel von einfachen Spielen behandelt. Die Lerninhalte werden stets verständlich und sehr praxisnah vermittelt. Die vielen Beispielanwendungen lockern das Lesen auf und lassen sich sehr gut in die Praxis übertragen.

Man merkt beim Lesen, dass der Autor Sven Eric Panitz ein sehr erfahrener Programmierer und talentierter Lehrer ist. Die Formulierungen sind wohlüberlegt und beschreiben den Lernstoff immer exakt und treffend.

Der Aufbau der 12 Kapitel ist wohlüberlegt und sorgt für rasche Lernerfolge mit diesem Java Buch. Der vorgestellte Quellcode wird an verschiedenen Stellen wiederverwendet und erweitert, wodurch das Konzept der objektorientierten Softwareentwicklung sehr gut vermittelt wird.

Für die eiligen Leser das Fazit vorweg: Uns hat das Buch Java will nur spielen sehr gut gefallen. Gerade für Programmier-Neulinge ist es besonders interessant und sehr zu empfehlen. Es sollten allerdings Grundkenntnisse über die objektorientierte Programmierung vorhanden sein. Da in dem Java Buch echte Spiele vorprogrammiert werden, erhält man schnell ein Gefühl für das Umsetzen eigener Spielideen in Java.

2. Inhalte des Java Buchs

Das Java Buch ist in die drei folgenden großen Bereiche unterteilt:

  • Java Einführung – Erste Programmierschritte in Java
  • 2D Spiele – Spielobjekte, Spielfläche, Menüs, Dialoge und Netzwerkspiele
  • Strategische Spiele – Brettspiele, Spielagenten, komplexere Spiele und Turnierspiele

Jeder Bereich, bis auf die Einführung, besteht aus mehreren Kapiteln, wobei jedes Kapitel sich einem ganz bestimmten Java Thema widmet.

In den insgesamt 12 Kapiteln werden folgende Themen behandelt:

  1. Einführung – Zu Beginn ein Wort an die Leser.
  2. Erste Programmierschritte in Java – Programmier-Neulinge erhalten in diesem Kapitel eine Einführung in die grundlegenden Konzepte der Programmiersprache. Auch für Fortgeschrittene ist dieses Kapitel sehr lesenswert und interessant.
  3. Spielobjekte – Am Beispiel von Spielobjekten werden die Java Konzepte Klassen, Felder, Konstruktoren, Methoden und Schnittstellen erklärt.
  4. Generische Standardlisten – Es wird die Schnittstelle List eingeführt und das Konzept von generischen Klassen erläutert. Dies ist ein Aufbaukapitel und vermittelt daher Wissen, welches in späteren Kapiteln benötigt wird.
  5. Spielfläche – Die erstellten Spielobjekte werden auf einer Spielfläche bewegt. Dazu werden fortgeschrittene Java Sprachelemente eingeführt, wie bspw. anonyme Klassen und diverse Listener für die Interaktion mit dem User.
  6. Menüs und Dialoge – In diesem Kapitel wird die Programmierung der grafischen Benutzeroberfläche in Java behandelt.
  7. Spiele im Netz – In Kapitel 7 dreht sich alles um Java Applets und Remote Method Invocation (RMI). In diesem spannenden Kapitel wird ein Netzwerkspiel in Java programmiert, das von zwei Personen gespielt werden kann.
  8. Spiele für das Handy – Mit dem letzten Kapitel des Bereichs 2D Spiele wird eine Einführung in die Programmierung von Java Spielen für mobile Geräte gegeben. Dabei wird das J2ME Wireless Toolkit vorgestellt, eine kleine Entwicklungsumgebung für mobile Java Programme.
  9. Brettspiele – Im ersten Kapitel des zweiten Bereichs Strategische Spiele wird eine einfache Version des beliebten Spiels Tic Tac Toe implementiert.
  10. Spielagenten – Hier wird das Thema künstliche Intelligenz behandelt. Es werden zwei Algorithmen vorgestellt, mit denen die Spielzüge berechnet werden.
  11. Weitere Spiele – Als neue Spiele werden Vier gewinnt und Othello vorgestellt. Dabei wird bereits erlangtes Wissen wiederverwendet und weiter vertieft.
  12. Vier Gewinnt Turnier – Das Java Buch schließt mit dem spannenden Thema Turnierspiele. Das Turnier wird über eine XML-Datei organisiert.

Der Quellcode der programmierten Spiele kann über die Webseite zum Buch heruntergeladen werden.

Das Java Buch enthält 292 Seiten, auf denen jedes vorgestellte Java Thema angemessen behandelt wird. Da es nicht für absolute Anfänger konzipiert wurde, wird bei den Erklärungen nicht zu weit ausgeholt, wodurch der Lernstoff zügig vermittelt wird.

3. Was hat uns besonders gut gefallen?

An dem Java Buch Java will nur spielen hat uns besonders gefallen, wie die einzelnen Java Themen in die programmierten Spiele eingebaut wurden. Da sich jedes Kapitel einem bestimmten Java Thema widmet und in sich geschlossen ist, fällt auch der Einstieg in komplexe Themen leicht und Lernerfolge stellen sich direkt ein.

Als Beispiel können wir Kapitel 9 – Brettspiele nennen. Auf 22 Seiten wird alles ausführlich und sehr verständlich erklärt, was man für das Erstellen eines einfachen Brettspiels in Java wissen muss. Mit dem vorgestellten Quellcode ließ sich das bekannte Spiel Tic Tac Toe schnell in Java programmieren und konnte anschließend mit einem Freund am Rechner gespielt werden.

Sehr gelungen fanden wir die Kommentierung des vorgestellten Quellcodes. Der Code wird nicht als komplettes Listing dargestellt, sondern in Form mehrerer Codeblöcke. Jeder Block enthält einige Zeilen Quelltext und wird ausführlich kommentiert und anschaulich erklärt.

Ein weiterer Pluspunkt dieses Java Buchs ist der modulare Aufbau der Kapitel. Somit lässt sich das Buch nicht nur von Java Einsteigern nutzen, sondern ist auch für fortgeschrittene Java Programmierer äußerst hilfreich, da es auch hervorragend als Nachschlagewerk oder zur Wiederauffrischung genutzt werden kann.

4. Für wen ist das Java Buch ideal geeignet?

Das Java Buch richtet sich vor allem an Programmierer mit ersten Erfahrungen in der Softwareentwicklung. Es werden zwar in der Einführung die grundlegenden Sprachkonzepte anschaulich vorgestellt, für absolute Programmier-Anfänger wird dies aber nicht ausreichen. Für Anfänger ist das Video Training – Java Sprache & Programmierung von Boris Gedat besser geeignet, um mit der Java Programmierung zu beginnen.

Wer also schon einmal programmiert hat und wem das objektorientierte Konzept von Java bekannt ist, der findet in diesem Java Buch ein sehr kurzweiliges Lehrwerk für das Spezialthema der Spieleprogrammierung.

Auch fortgeschrittene Java-Programmierer können mit dem Fachbuch sehr gut arbeiten und es als hilfreiches Nachschlagewerk zur Wiederauffrischung des eigenen Wissens nutzen. Zudem ist es eine große Freude dabei sein eigenes Spiel zu programmieren.

Obwohl mit fortschreitenden Kapiteln die Komplexität der behandelten Themen zunimmt, gilt dies nicht für die Schwierigkeit des Lernstoffs. Der Autor schafft es stets, die Lerninhalte verständlich und einfach nachvollziehbar zu vermitteln.

Welche Vorkenntnisse werden benötigt?

Die Leser sollten bereits über Java Basiskenntnisse verfügen und gut mit einem Computer umgehen können, da für die Entwicklung der Spiele zu Beginn die Kommandozeile und der normale Editor verwendet werden sollten. Dafür ist aber das Lernergebnis sehr zufriedenstellend, da man Einblicke in die Hintergrundvorgänge der Java Programmierung erhält.

Vorkenntnisse mit der Eclipse-IDE werden nicht benötigt, da alle vorgestellten Java Spiele von der Kommandozeile aus nachprogrammiert werden können.

5. Fazit und Bewertung


Mehr Infos auf Amazon

Das Java Buch hat uns sehr gefallen. Neulinge auf dem Gebiet der Java Spieleprogrammierung finden hier wirklich den schnellen und einfachen Einstieg.

Als besonderes Merkmal fällt auf, dass die Quelltexte nicht als kompletter Quellcode aufgeführt sind, sondern in mehrere Codeblöcke aufgeteilt wurden. Dadurch geht zwar die Gesamtübersicht etwas verloren, dafür sind aber die Erklärungen immer in direkter Nähe zur entsprechenden Codezeile. Dies ist für das Verständnis der Java Anweisungen äußerst förderlich.

Sehr viele wichtige Java Themen werden in diesem Fachbuch behandelt. Die Java Sprachkonzepte werden dabei in das jeweilige Spiel eingebaut und in den Quellcodeerklärungen ausführlich besprochen. Dieser Ansatz schafft die Verknüpfung von Java Theorie und Praxis auf eine spielerische Art und Weise.

Somit ist dieses Fachbuch eine willkommene Abwechslung und besonders empfehlenswert für Leser mit etwas Programmiererfahrung und einer Vorliebe für Spiele jeglicher Art. Nach Abschluss der Lektüre hat man die Grundlagen der Java Spieleprogrammierung erlernt und ist für das Entwickeln eigener Spiele sehr gut vorbereitet.

Als Bewertung vergeben wir daher für das Java Buch ein sehr empfehlenswert.

Das hier vorgestellte Java Buch: Java will nur spielen ist auf Amazon erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers ist mit 27,99 € angegeben.

Comments 1

  1. Pingback: Java Buch und Java Videokurs Empfehlungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *