Der Einstieg in die Welt der Java-Programmierung


Java ist eine besondere Programmiersprache, die sich an der Syntax der Programmiersprachen C und C++ anlehnt. Bei der Entwicklung von Java wurde von Beginn an genauestens darauf geachtet, dass bestimmte schwere Programmierfehler erst gar nicht auftreten können.

Programmieranfänger und Java-Neulinge können in unserer Einführung in die Programmiersprache Java erfahren was Java ist und warum so viele Anwendungen in Java programmiert werden.

Die Installation von Java 7 und Java 8 ist denkbar einfach und besteht aus einigen wenigen Installationsschritten. Um Java-Anwendungen zu programmieren muss das aktuelle JDK (Java Development Kit) installiert werden. Aktuell ist das JDK in Version 7 verfügbar.

Die vollständige Installation von Java 8 besteht aus 4 einfachen Schritte:

  1. Installation des neusten JDK (Java Development Kit)
  2. Installation der Java-Dokumentation
  3. Installation der Java-Quelltexte
  4. Eintragen des Path in die Umgebungsvariable

Wie werden Java-Programme aufgerufen?

Es gibt verschiedene Vorgehensweisen, um selbst entwickelte Java-Programme zu starten. In unserem Beitrag: Wie kann man Java-Programme aufrufen stellen wir die vier bekanntesten Vorgehensweisen vor.

Es gibt 4 Möglichkeiten deine Java-Programme zu starten, über:

  1. die Kommandozeile
  2. eine Batch-Datei
  3. eine Verknüpfung oder
  4. javaw, den alternativen Java-Interpreter.

Die hier beschriebenen Vorgehensweisen sind für Windows 7 gedacht. Auf anderen Betriebsystemen kann sich die jeweilige Vorgehensweise von der hier Beschriebenen unterscheiden. Das Nutzen von javaw ist nur unter Windowssystemen möglich.

Java-Anwendung: Einfache Ausgaben und Eingaben in Java

Für die Java-Programmierung ist das Ausgeben von einfachen Botschaften sehr wichtig. Mit Hilfe von I/O-Routinen kann der Programmieren mit seinem Programm interagieren. Er kann den Programmstatus abfragen oder aber den Programmablauf mit Eingaben steuern.

In unserem Beitrag: Einfache Ausgaben und Eingaben in Java werden wir zuerst einen einfachen Text von unserem Programm ausgeben lassen und anschließend unser Programm mit einer Standard-Eingabe steuern.

Benennungsregeln für Programmelemente in Java

Viele Java-Programmierer verwenden die gleichen festen Regeln für die Benennung von Klassen, Methoden, Variablen, Interfaces und Konstanten in Java. Diese Regeln sind nicht zwingend vorgeschrieben, aber unter den Java-Programmierern weit verbreitet. Es wird daher dringend empfohlen diese Regeln auch anzuwenden.

Durch diese Namensvergabe-Regeln werden die Java-Quelltexte einheitlicher und sind dadurch für andere Programmierer leichter zu verstehen. Und natürlich für einen selbst auch.

Kommentare in Java richtig verwenden

Java verfügt über eine sehr gute Dokumentation. Um die Dokumentation des JDKs richtig nutzen zu können, muss diese auch installiert sein.

Falls du die Java-Dokumentation noch nicht auf deinem PC installiert hast, kannst du in dem Beitrag Wie installiere ich Java 7 – Installation der Java-Dokumentation die Installationsschritte noch einmal nachlesen.

Der gekonnte Umgang mit Kommentaren ist ein essentieller Bestandteil des Programmierens, daher haben wir in einem Beitrag beschrieben wie Kommentare in Java richtig verwendet werden. Mit Kommentaren werden Klassen, Methoden, Berechnungen und Strukturen kurz beschrieben, so dass Betrachter des Quellcodes ein besseres Verständnis für die Funktion der Anwendung erlangen.

Java-Kommentare werden beim Kompilieren vom Compiler nicht beachtet und sind nur für die Programmierer von Bedeutung. Gerade bei großen Softwareprojekten sind professionell verwendete Kommentare und eine integrierte Entwicklungsumgebung unverzichtbar. In unserem Beitrag: Java-Entwicklungsumgebungen: Die wichtigsten Java-IDEs (Integrated Development Environment) stellen wir die aktuellen Java-IDEs vor und erklären was eine integrierte Entwicklungsumgebung ist.

Der folgende Link führt zurück zu unserem Java-Kurs.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *