Verzweigungen in Java: Die if-else-Anweisung, switch-Anweisung und assert-Anweisung


In Java werden Verzweigungs-Anweisungen für das Ansteuern bestimmter Programmbereiche verwendet. Dazu werden vor Laufzeitbeginn Bedingungen festgelegt, unter denen bestimmte Programmbereiche ausgeführt werden oder auch nicht.

Zur Laufzeit wird dann an diesen Verzweigungen überprüft, ob die jeweilige Bedingung erfüllt ist oder nicht. Ist die Bedingung erfüllt, wird der verzweigte Programmbereich ausgeführt. Falls nicht, wird der Programmbereich übersprungen, also ausgelassen.

In der Programmiersprache Java sind die einfachen if-Anweisung, die if-else-Anweisung und die switch-Anweisung für Mehrfachverzweigungen implementiert. In unserem Beitrag Verzweigungen – Die if-else-Anweisung und die switch-Anweisung werden die verschiedenen Verzweigungsanweisungen in Java ausführlich mit einer Beispielanwendung vorgestellt.

Die assert-Anweisung in Java

Mit Assertions können vom Programmierer logische Behauptungen aufgestellt werden, von denen er ausgeht diese seien wahr. Solange das Programm korrekt funktioniert, bleiben die assert-Anweisungen unbemerkt. Sobald mit Hilfe einer Assertion aber ein Programmfehler aufgedeckt wird, wird eine Ausnahme des Typs AssertError ausgelöst.

In Java werden assert-Anweisungen immer dann eingesetzt, wenn man den Zustand des Programms überprüfen und diesen durch bestimmte Annahmen verifizieren möchte. Wie das Ganze in der Praxis aussieht, könnt ihr in unserem Beitrag Wie man mit assert-Anweisungen Java-Programme zuverlässiger und besser lesbar machen kann.

Die Überprüfung des Programmzustands könnte man auch mit if-Anweisungen vornehmen. Dann wäre aber nicht auf den ersten Blick zu erkennen, dass es sich bei dieser Überprüfung um eine Verifizierung des Programmzustands handelt, da if-Anweisungen vorwiegend zur Steuerung des Programmablaufs eingesetzt werden. Assertions helfen somit den eigenen Quellcode lesbarer zu gestalten.

In unserem nächsten Beitrag geben wir eine Einführung in die Grundlagen der objektorientierten Programmierung in Java. Dabei stellen wir Klassen, Methoden, Konstruktoren und Destruktoren vor und wie sie in Java richtig verwendet werden.

Der folgende Link führt zurück zum Programmierkurs.

Comments 1

  1. Pingback: Schleifen in Java: while-, do-while-, for- und erweiterte for-Schleife

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *