Android_Tutorial_Lektion01_fotolia_RA_Studio_46292813

Programmier Tutorial: Apps für Android entwickeln – Teil 1: Android Studio installieren

In dieser Lektion werden wir Android Studio auf einem Windows 10 PC installieren. Dazu werden wir zuerst die Installationsdatei von Android Studio von der Android Developer Webseite herunterladen.

Die heruntergeladene Installationsdatei lassen wir anschließend ausführen, wodurch die Installation von Android Studio gestartet wird. Die einzelnen Schritte der Installation werden wir ausführlich beschreiben. Diese müssen exakt befolgt werden, da wir im Verlauf dieses Android Kurses mit dieser Android Studio Installation arbeiten werden.


Nachdem die Installation abgeschlossen wurde, werden wir Android Studio das erste Mal starten und dadurch den Einrichtungsprozess anstoßen. In Verlauf dieses Prozesses wird Android Studio weitere Komponenten aus dem Internet herunterladen und auf unseren Rechner installieren. Bei diesen Komponenten handelt es sich um das Android SDK, welches für die Entwicklung von Android Apps benötigt wird.

Sobald die Einrichtung von Android Studio abgeschlossen ist, werden wir die dabei installierten Android SDK-Komponenten mit Hilfe des SDK Managers von Android Studio überprüfen. Dadurch stellen wir sicher, dass alle für die Teilnahme am Kurs erforderlichen Komponenten installiert sind und die Android Entwicklungsumgebung korrekt eingerichtet ist.

1. Android Studio auf einem Windows 10 PC installieren

Wir werden nun Android Studio auf einem Windows 10 PC installieren. Dazu werden wir zunächst beschreiben, welche Voraussetzungen für die Installation von Android Studio erfüllt sein müssen.

Anschließend laden wir die Installationsdatei von Android Studio von der Android Developer Webseite herunter und führen die Installation der Android Studio Programmdateien durch. Da wir über den gesamten Android Kurs mit dieser Android Studio Installation arbeiten werden, ist es notwendig, dass alle Installationsschritte, wie in dieser Lektion beschrieben, ausgeführt werden.

Hinweis: Diese Anleitung ist für eine erstmalige Installation von Android Studio geschrieben. Also für Computersysteme, auf denen Android Studio vorher noch nicht installiert war. Falls auf euren Rechnern bereits eine ältere Version von Android Studio installiert ist, ist es empfehlenswert diese vorher zu deinstallieren und anschließend eine Neuinstallation nach den hier beschriebenen Schritte durchzuführen.

1.1 Systemvoraussetzungen von Android Studio

Um Android Studio auf dem eigenen PC installieren zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Die Systemvoraussetzungen sind für die verschiedenen Betriebssysteme (Windows, macOS und Linux) sehr ähnlich. Wir beschränken uns an dieser Stelle auf die Installation von Android Studio auf Windows Betriebssystemen.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Android Studio auf einem Windows PC installieren zu können:

Betriebssystem:
Microsoft Windows 7 / 8 / 10 (in der 32- oder 64-bit Version)


Arbeitsspeicher:
Mindestens 4 GB RAM. Empfohlen sind 8 GB RAM und 1 GB RAM für Android Emulator.


Festplattenspeicher:
Für die Installation von Android Studio werden 2 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte benötigt (500 MB für die IDE sowie 1,5 GB für das Android SDK und das Emulator System Image). Empfohlen werden über 4 GB freier Speicherplatz.


Bildschirmauflösung:
Für effektives Arbeiten wird eine Auflösung von mindestens 1280 x 800 Pixel benötigt. Eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel ist optimal.


Prozessor (optional):
Für die Hardware-Beschleunigung des Android Emulators wird eine Intel Prozessor benötigt, welcher die Technologien Intel VT-x, Intel EM64T (Intel 64) und Execute Disable (XD) Bit Funktionalität unterstützt. Ohne einen solchen Prozessor können die Android Apps zwar im Emulator ausgeführt werden, jedoch findet die Ausführung deutlich langsamer und träger statt.


Für andere Betriebssysteme gelten ähnliche Anforderungen. Eine detaillierte Übersicht kann auf der Android Developer Webseite von Google an folgender Stelle gefunden werden: Android Studio System Requirements

1.2 Herunterladen der Android Studio Installationsdatei

Der Download von Android Studio geht schnell und einfach. Die Installationsdatei befindet sich auf der Android Developer Webseite und kann über einen Link im Android Studio-Bereich der Webseite heruntergeladen werden.

Folgende Verlinkung führt euch zu der Download-Seite von Android Studio:

Die Android Studio Download-Seite erkennt automatisch welches Betriebssystem auf eurem Rechner installiert ist und stellt die dazu passende Installationsdatei zum Herunterladen bereit.

In der unteren Abbildung ist die Download-Seite von Android Studio dargestellt:

android_studio_download_site

Download-Bereich der Android Studio Webseite
(Quelle: https://developer.android.com/studio/ [Stand: September 2019])

In unserem Fall wird Download Android Studio (3.5 for Windows 64-bit) angezeigt. Wir werden diese Installationsdatei nun herunterlanden und starten den Download mit einem Klick auf den großen grünen Button (Markierung A).

Bevor der Download beginnt, muss aber noch den Terms and Conditions des Android Software Development Kit License Agreement zugestimmt werden. Lest diese in Ruhe durch und wenn ihr einverstanden seid, könnt ihr das entsprechende Zustimmungs-Kästchen markieren und die Installationsdatei von Android Studio laden.

Hinweis: Möchte man eine andere Android Studio Installationsdatei herunterladen, kann der Link „Download Options“ (Markierung B) genutzt werden, über den man zu den andere verfügbaren Versionen des Installers gelangt. Dieser steht für die Betriebssysteme Windows, macOS, Linux und Chrome OS bereit.

Sobald der Download abgeschlossen ist, kann mit der Installation der Android Studio Programmdateien begonnen werden.

1.3 Installieren der Android Studio Programmdateien

Die eben heruntergeladene Installationsdatei enthält nur die Programmdateien von Android Studio, also nur die Daten der Entwicklungsumgebung ohne das Android SDK. Dies kann man auch an ihren Dateinamen erkennen, der wie folgt vergeben wird: android-studio-ide-[version]-[system].exe

In der unteren Abbildung ist die heruntergeladene Installationsdatei von Android Studio zu sehen. Sie ist etwa 710 MB groß und trägt den Dateinamen android-studio-ide-191.5791312-windows.exe:

android_studio_installationsdatei

Die Android Studio Installationsdatei mit Versionsnummer

Wir werden jetzt den Installationsprozess von Android Studio anstoßen, dazu klicken wir mit einem Doppelklick auf die oben dargestellte Android Studio Installationsdatei. Kurz nachdem die Installation gestartet wurde, zeigt Windows die Zustimmungsaufforderung an. Diesem Dialog müssen wir zustimmen, um die Installation von Android Studio auf dem Rechner zu erlauben.

Nachdem wir die Zustimmung erteilt haben, öffnet sich der Android Studio Setup-Dialog:

android_studio_installieren

Schritt 1: Das Android Studio Setup

Der Android Studio Setup-Dialog wird uns durch die Installation der Android Studio Entwicklungsumgebung führen. Um mit der Installation fortzufahren, klicken wir auf den Next > Button.

Als Nächstes folgt der Choose Components-Dialog, in dem wir festlegen müssen, welche Komponenten von Android Studio installiert werden sollen.

android_studio_installieren

Schritt 2: Android Studio Setup > Komponenten auswählen

Hier wählen wir nur die erste Komponente, Android Studio, aus. Das Android Virtual Device, ein virtuelles Android Gerät das im Android Emulator ausgeführt werden kann, benötigen wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Wir werden später unser eigenes virtuelles Gerät in Android Studio anlegen. Um mit der Installation fortzufahren, klicken auf den Next > Button.

Als Nächstes folgt der Configurations Settings-Dialog, in dem wir das Installationsverzeichnis festlegen müssen, in welches Android Studio installiert werden soll.

android_studio_installieren

Schritt 3: Android Studio Setup > Installationsverzeichnis wählen

Wir wählen ein passendes Verzeichnis auf der Festplatte aus und merken uns den Verzeichnispfad für später, da hier die Programmdateien der Entwicklungsumgebung gelagert werden. Sobald das gewünschte Verzeichnisse angegeben wurde, setzen wir die Installation mit einem Klick auf den Next > Button fort.

Als Nächstes folgt der Choose Start Menu Folder-Dialog, in welchem wir den zu verwendenden Startmenü-Eintrag müssen. Es ist auch möglich keinen Eintrag zu setzen. Dazu muss das Kästchen Do not create shortcuts aktiviert werden.

android_studio_installieren

Schritt 4: Android Studio Setup > Startmenü-Eintrag wählen

In unserem Fall lassen wir den Eintrag Android Studio im Startmenü anlegen. Die Installation der Programmdateien lassen wir mit einem Klick auf den Install Button beginnen.

Nun beginnt die Installation. Zunächst werden die Android Studio Programmdateien extrahiert und anschließend in das Installationsverzeichnis von Android Studio kopiert. Mit einem Klick auf „Show details“ kann der Installationsfortschritt genauer überwacht werden.

android_studio_installieren

Schritt 5a: Extrahieren der Programmdateien

android_studio_installieren

Schritt 5b: Installation abgeschlossen

Nachdem alle Programmdateien der Android Entwicklungsumgebung kopiert wurden, wechseln wir mit einem Klick auf den Next > Button zum Abschlussdialog.

Der Abschlussdialog Completing Android Studio Setup erscheint. Dieser informiert uns über den erfolgreichen Abschluss der Android Studio Installation.

android_studio_installieren

Schritt 6: Android Studio Setup > Installation erfolgreich

Wir lassen das Kästchen „Start Android Studio“ aktiviert und beenden den Android Studio Setup-Dialog mit einem Klick auf den Finish Button.

Die Installation von Android Studio haben wir nun abgeschlossen. Alle Programmdateien der Android Entwicklungsumgebung befinden sich nun in dem, während der Installation, angegebenen Verzeichnis.

Hinweis: Etwas sehr wichtiges fehlt aber noch. Die Dateien des Android Software Development Kits (Android SDK). Diese werden nicht mehr während der Android Studio Installation mitinstalliert, sondern erst später beim Einrichten der Android IDE.

2. Einrichten von Android Studio und Installieren des Android SDK

Nach Beenden des Android Studio Setup-Dialogs sollte sich Android Studio automatisch gestartet haben, da wir im vorherigen Abschnitt bei Schritt 6 das Kästchen „Start Android Studio“ aktiviert hatten. Falls nicht, muss Android Studio jetzt manuell über das Windows Startmenü gestartet werden.

Beim ersten Start von Android Studio muss eine einmalige Einrichtung durchgeführt werden. Im Verlauf dieser Einrichtung werden automatisch alle noch benötigten Komponenten des Android SDK installiert.

Dieser Einrichtungsprozess startet mit folgendem Dialog:

setup_android_studio

Es sollen keine Einstellungen importiert werden

Dieser Dialog bietet uns die Möglichkeit Einstellungen einer älteren Android Studio Version zu importieren. Da wir in diesem Android Kurs mit einer erstmaligen Installation von Android Studio arbeiten werden, möchten wir keine Einstellungen importieren und wählen daher die untere Option „Do not import settings“ aus. Anschließend setzen wir die Einrichtung von Android Studio mit einem Klick auf den OK Button fort.

Es öffnet sich nun ein weiterer Dialog, der Android Studio Setup Wizard, der uns nun durch den Einrichtungsprozess von Android Studio führen wird.

setup_android_studio

Der Android Studio Setup Wizard führt uns durch die Einrichtung von Android Studio

Mit einem Klick auf Next Button führen wir den Einrichtungsprozess fort.

Es öffnet sich nun der Install Type-Dialog, mit welchem wir festlegen, auf welche Art Android Studio eingerichtet werden soll.

setup_android_studio

Auswählen auf welche Art Android Studio eingerichtet werden soll

Wir wählen die untere Option Custom aus und klicken den Next Button.

Als Nächstes öffnet sich der Select UI Theme-Dialog, mit welchem wir das Aussehen der Benutzeroberfläche von Android Studio vorgeben können. Wir haben die Wahl zwischen einem hellen und dunklen Stil. In diesem Android Kurs werden wir das helle Theme für Android Studio verwenden.

setup_android_studio

Auswählen welches UI Theme für die Benutzeroberfläche von Android Studio verwendet werden soll

Wir wählen die zweite Option Light als UI Theme aus und klicken den Next Button.

Nun öffnet sich der SDK Components Setup-Dialog, in welchem wir die zu installierenden Android SDK-Komponenten und den Installationsordner festlegen müssen.

setup_android_studio

Vorgeben der zu installierenden Android SDK-Komponenten und des Installationsordner

Zunächst setzen wir die Häkchen bei Android SDK, Android SDK Platform und API 29. Die anderen beiden Komponenten benötigen wir an dieser Stelle nicht und lassen die Auswahlboxen daher deaktiviert. Wir werden diese Komponenten später manuell einrichten. Weiterhin muss die Android SDK Location, also der Pfad zum Android SDK Verzeichnis, angegeben werden. Es ist sehr empfehlenswert den Ordner AndroidSDK zu benennen, so dass später sofort ersichtlich ist, was sich in diesem Verzeichnis befindet. Mit einem Klick auf den Next Button gelangen wir zum nächsten Dialog.

Uns wird nun der Verify Settings-Dialog angezeigt. Hier können wir überprüfen, ob die vorgenommenen Einstellungen unseren Vorstellungen entsprechen. Außerdem wird uns direkt angezeigt, welche Android SDK-Komponenten heruntergeladen werden. Die SDK Components to Download-Liste kann bei euch etwas anders aussehen, da Android Studio sehr schnell weiterentwickelt wird und regelmäßig neue Versionen der Android SDK-Komponenten erscheinen.

setup_android_studio_6nc

Überprüfen der vorgenommenen Einstellungen

Wir prüfen, ob das Android SDK-Verzeichnis korrekt angegeben wurde und welche Android SDK-Komponenten heruntergeladen und anschließend installiert werden. Sind alle Angaben korrekt, lassen wir den Installationsprozess des Android SDK mit einen Klick auf den Finish Button beginnen.

Die Installation des Android SDK wird nun vom Android Studio Setup Wizard automatisch durchgeführt. Dabei werden die benötigten Android SDK-Komponenten der Reihe nach heruntergeladen und in das Android SDK-Verzeichnis installiert. Dieser Prozess dauert eine kleine Weile.

setup_android_studio

Herunterladen der Android SDK-Komponenten

setup_android_studio_8nc

Installation des Android SDK abgeschlossen

Nachdem alle erforderlichen Android SDK-Komponenten heruntergeladen und installiert worden sind, schließen wir den Android Studio Setup Wizard mit einem Klick auf den Finish Button. Die Einrichtung von Android Studio ist nun vollständig abgeschlossen.

Nach kurzer Ladezeit begrüßt uns der Willkommensbildschirm von Android Studio:

android_studio_welcome

Der Android Studio Willkommensbildschirm direkt nach der abgeschlossenen Installation

Jetzt haben wir die eigentliche Installation von Android Studio abgeschlossen. In dem Willkommensbildschirm wird uns die installierte Version von Android Studio direkt angezeigt. Wie zu erkennen ist, haben wir Android Studio 3.5 auf dem Rechner installiert.

In dem nächsten Abschnitt werden wir prüfen, ob tatsächlich alle erforderlichen Komponenten des Android SDK während des Einrichtens von Android Studio installiert wurden.

3. Die installierten Android SDK-Komponenten überprüfen

Wir werden nun prüfen, welche Android SDK-Komponenten bei der Installation bzw. dem Einrichten von Android Studio installiert wurden. Ihr könnt dadurch die installierten Komponenten eurer Installation mit den hier installierten Komponenten vergleichen. Für die Teilnahme am Kurs ist es wichtig, dass ihr mit den identischen Android SDK-Komponenten arbeitet.

Um die installierten Komponenten anzuzeigen, starten wir den integrierten SDK Manager von Android Studio. Mit Hilfe des SDK Managers können einzelne Elemente des Android SDK installiert und aktualisiert werden. Das Android SDK verwaltet Tools, Platforms und andere Komponenten in Packages.

Wir starten den SDK Manager nun aus dem Willkommensbildschirm von Android Studio heraus. Der Willkommensbildschirm zeigt im Hauptbereich das Quick Start-Menü, mit dessen Hilfe auf die wichtigsten Elemente der Android Entwicklungsumgebung direkt zugegriffen werde kann.

In der unteren rechten Ecke befindet sich das Configure-Menü, über das wichtige Einstellungen an der IDE vorgenommen werden können. Mit einem Klick auf Configure klappt das Menü auf und mehrere Einträge werden sichtbar.

android_studio_configure

Über das Configure-Menü starten wir den integrierten SDK Manager von Android Studio

Wir klicken nun zunächst auf Configure und anschließend in dem aufklappenden Drop Down-Menü auf den ersten Eintrag SDK Manager, woraufhin der SDK Manager von Android Studio geöffnet wird.

Da der SDK Manager in Android Studio integriert ist, öffnet sich der Default Settings-Dialog von Android Studio an der Stelle Appearance & Behavior > System Settings > Android SDK. Von hier aus können wir alle installierten Komponenten der SDK Platforms und SDK Tools einsehen und verwalten.

In der folgenden Abbildung ist die installierte Android SDK Platform dargestellt und rot unterstrichen:

android_studio_sdk_platforms

Nach dem Einrichten von Android Studio sollte die markierte SDK Platform installiert sein

Von dem SDK Manager wird die Android SDK Location, das Verzeichnis in welches die Android SDK-Komponenten installiert werden, angezeigt (Markierung A). In dem Reiter SDK Platforms (Markierung B) sind die installierten Android SDK Platforms aufgelistet. In unserem Fall ist dies Android 10.0 (Q).

Mit einem Klick auf den SDK Tools-Reiter (Markierung C in der unteren Abbildung) lassen wir uns nun die installierten Komponenten der Android SDK Tools anzeigen:

android_studio_sdk_tools

Nach dem Einrichten von Android Studio sollten die markierten SDK Tools installiert sein

Die der oberen Abbildung sind die installierten Komponenten der Android SDK Tools markiert worden. Diese Komponenten sollten jetzt auch auf eurem Entwicklungssystem installiert sein. Wenn alle oben aufgeführten Komponenten installiert sind, kann der SDK Manager wieder geschlossen werden.

Hinweis: Sollten einige der aufgeführten Komponenten nicht installiert sein, müssen die fehlenden Komponenten manuell nachinstalliert werden. Dazu müssen die entsprechenden Kästchen markiert und anschließend auf den Apply Button geklickt werden.

Insgesamt wurden bei der Installation von Android Studio die folgende Komponenten installiert:

  • Android Studio – Die Entwicklungsumgebung für die Entwicklung von Android Apps.
  • Android Platforms – Zum Kompilieren der App für die entsprechende Android Platform Version.
  • Android SDK Build-Tools – Werden für den Build-Prozess von Android Apps benötigt.
  • Android Emulator – Zum Ausführen der App auf einem virtuellen Android Gerät im Emulator.
  • Android SDK Platform-Tools – Für das Interagieren mit Android Geräten über die Android Platform.
  • Android SDK Tools – Für das Entwickeln, Testen und Debuggen von Android Apps.

Zusammenfassung

In dieser Lektion haben wir Android Studio auf einem Windows 10 PC installiert. Dafür haben wir zuerst die Installationsdatei von Android Studio von der Android Developer Webseite herunterladen. Nach erfolgtem Download der Installationsdatei haben wir die Installation von Android Studio gestartet.

Nach Abschluss dieses Installationsvorgangs, haben wir Android Studio das erste Mal gestartet und dadurch den Einrichtungsprozess der Android IDE angestoßen, in dessen Verlauf weitere Komponenten aus dem Internet herunterladen und auf unseren Rechner installiert wurden. Bei diesen Komponenten handelte es sich um Komponenten des Android SDK, welche für die Entwicklung von Android Apps benötigt werden.

Anschließend haben wir die installierten Android SDK-Komponenten mit Hilfe des SDK Managers von Android Studio überprüft und dadurch sichergestellt, dass alle für die Teilnahme am Kurs erforderlichen Android SDK-Komponenten auf unserem Entwicklungsrechner installiert sind und die Android Entwicklungsumgebung korrekt eingerichtet ist.

In den nächsten beiden Lektionen werden wir weitere Android SDK-Komponenten installieren und dabei den SDK Manager von Android Studio näher kennenlernen. So stellen wir sicher, dass alle Kursteilnehmer die gleichen Komponenten für die Entwicklung unserer Android App verwenden.

Weiterführende Literatur




Comments 13

  1. super Tutorial
    Ich hatte eine Fehlermeldung, weil ich ein Verzeichniss angelegt hatte, daß ein Leerzeichen im Namen hatte..
    Darum habe ich dann Android Studio neu installiert..
    Vielleicht sollte man das Erwähnen ?!

    1. Post
      Author

      Hallo Robert,

      vielen Dank für dein Lob und den Hinweis mit dem Verzeichnisnamen. Ich werde in meinen zukünftigen Tutorials erwähnen, dass Leerzeichen nicht im Verzeichnisnamen verwendet werden sollten.

      Viele Grüße, Chris

    2. Das hatte ich auch, allerdings sah es für mich so aus, als bezöge sich das nur aufs SDK, weil die Meldung direkt unter dem Installationspfad dafür stand. Das aber nur ergänzend, ich kann mich natürlich auch täuschen.

  2. Hallo
    Das Tutorial ist echt gut, aber die Version die gezeigt wird ist die 2.1. Die aktuelle ist aber 3.1.4 und einige Einstellungen (Ordner /Dateierweiterungen) sind leider nicht mehr vorhanden. Es wäre gut das Tutorial zu aktualisieren.
    Mfg

    1. Post
      Author

      Hallo Marckus,

      danke für’s Lob! Ja eine Aktualisierung des Tutorials ist eine sehr gute Idee und wird demnächst durchgeführt.

      Viele Grüße, Chris

  3. Hallo,
    Also ich hab gerade heute mit dem Android Studio begonnen. Nach einem zu Beginn gefrusteten Tag, hat die Installation jetzt funktioniert. Obwohl ich auf einem Linux- (Ubuntu) System arbeite, hat die Installation (ohne HAXM) jetzt einwandfrei funktioniert. Da mir Euer TUT gefällt, bleibe ich dabei und werde mich hier komplett durchwühlen….

    Vielen Dank an dieser Stelle für Eure Bemühungen und: Weiter so !!

  4. Vielen Dank schon an dieser Stelle.
    Toll finde ich die Prüfungen der Zwischenschritte, bis dato hat sich einiges geändert, doch bei genauen lesen kommt man sehr gut zu recht.

    1. Post
      Author

      Hallo Uwe,

      danke für dein Lob! Ja Android Studio entwickelt sich sehr schnell weiter.

      Viele Grüße, Chris

  5. Hi! Das ist bestimmt ein super Tutorial, und für eure Mühe vielen Dank.

    Das Tutorial erklärt die Installation des Android Studios aber nur für das Windows Betriebssystem. Es wäre toll, wenn ihr gleich am Anfang einen Hinweis auf die benutzten Systeme sowie deren Versionen geben würdet.

    Ich schaue mal, wie ich das Studio unter meinem System einrichten kann, und folge dann eurem Teil 2.

  6. Pingback: Android Tutorial: Eigene Android App installieren

  7. Pingback: Android Tutorial: Android Studio 1 installieren und einrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.